Weihnachtspostamt Himmelpfort

Rund ums Landhaus Veröffentlicht: 23. Oktober 2016

Himmelpfort und der Weihnachtsmann sind seit mittlerweile 30 Jahren untrennbar miteinander verbunden. Als 1984 zum ersten Mal zwei Kinder aus Berlin und Sachsen an den Weihnachtsmann in Himmelpfort schrieben, fing alles an. Da die damalige Mitarbeiterin der Post Conny Matzke nicht wusste, was sie mit den Briefen machen sollte und sie nicht mit der Bemerkung „Empfänger unbekannt“ zurück schicken wollte, beantwortete sie die Briefe eigenhändig.

weihnachtspostfiliale-himmelpfort2

Als die beiden Kinder die beantworteten Briefe erhielten müssen sie ihren Freunden von der Antwort erzählt haben. Denn im nächsten Jahr trafen bereits 75 Briefe adressiert an den Weihnachtsmann in Himmelpfort ein. So entstand die Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort.

Seit 1990 fanden immer mehr Briefe ihren Weg nach Himmelpfort. Während der Adventszeit waren es bis zu 2000 Briefe pro Woche, die es zu beantworten galt. Bedingt durch das große Interesse stellte die Deutsche Post ab 1995 „Weihnachtsengel“ ein, die dem Weihnachtsmann bei der Beantwortung der Briefe helfen sollten.

Himmelpfort Weihnachtspostamt

Adresse des Weihnachtsmanns

An den Weihnachtsmann
Weihnachtspostfiliale
16798 Himmelpfort

Die Briefe können auch gerne persönlich im Weihnachtspostamt abgeben und dem Weihnachtsmann überreicht werden. Dabei wird jeder Brief selbstverständlich individuell beantwortet.

Das Weihnachtspostamt in Himmelpfort wird von der Deutschen Post betrieben.

Öffnungszeiten der Postfiliale

Das Weihnachtspostamt in Himmelpfort öffnet am 17. November 2016 um 10:30 Uhr. Das Weihnachtspostamt ist dann zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet:

Montag bis Freitag: 9:30 bis 17 Uhr
Samstag: 11 bis 16 Uhr
Sonntag: 11 bis 16 Uhr
Heiligabend: 9 bis 11 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die fleißigen Helfer des Weihnachtsmanns Montag bis Freitag von 12 bis 12:30 Uhr eine Pause machen.

Briefe aus 71 Ländern

Die Zahl an Briefen, die jedes Jahr in Himmelpfort eintreffen nimmt Jahr für Jahr zu. 1984 waren es erst 2 Briefe, 1985 schon 75 Stück. 1999 waren es 179.000 und 2015 kamen 302.000 Wunschzettel aus der ganzen Welt in Himmelpfort an. Der Rekord liegt aktuell bei 312.000 Wunschzetteln im Jahr 2014.

Dabei schreiben besonders viele Kinder aus Taiwan, gefolgt von Polen und Japan. Damit jedes der Kinder die Antwort des Weihnachtsmanns versteht, antworten seine Helferinnen neben Deutsch in 17 weiteren Sprachen.


Copyright Fotos: Deutsche Post AG, REGiO-Nord