Hausgemachte Spinatknödel

Landhaus-Rezepte Veröffentlicht: 30. November 2015

Nachdem wir in diesem Monat einen in nussiger Butter geschwenkten Spinatknödel im Rahmen des Landhaus-Menüs serviert haben, möchten wir Ihnen nun das Rezept vorstellen. Die Knödel können Sie ohne großen Aufwand zuhause nachkochen. Ein herrlicher Genuss für die Adventszeit.

Zutaten

200g getrocknetes Weißbrot
250g Blattspinat
2 Eier
1 mittelgroße Zwiebel
40g Parmesan gerieben
75ml Milch
2 Esslöffel Semmelbrösel
100g Butter

Zubereitung

Weißbrot in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Butter glasig anschwitzen. Den Blattspinat zupfen, waschen und zu den glasigen Zwiebelwürfeln geben, würzen mit Salz und Muskat.

Den Spinat auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Milch aufkochen und über die Weißbrotwürfel geben. Anschließend für 20 Minuten einweichen lassen.

Nach 20 Minuten den Spinat, Parmesan, Semmelbrösel und Eier unter die Weißbrotwürfel geben und per Hand durchmischen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Sollte die Masse noch zu feucht sein, einfach noch einige Semmelbrösel hinzugeben. Nun 8 Knödel aus dieser Masse formen, dabei die Hände immer mit etwas Wasser anfeuchten.

Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Auf niedrige Temperatur zurückdrehen und die Knödel einlegen. Dann für 15 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Kurz vor Ende Butter in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze bräunen. Die Knödel aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in die gebräunte Butter geben. Wir genießen die Knödel besonders gerne mit pochierten Ei oder einem Spiegelei.