Spitzwegerichsirup – Hustensaft

Landhaus-Rezepte Veröffentlicht: 18. Oktober 2015

Mittlerweile ist es wieder kalt geworden in Deutschland, dabei sitzen wir mental noch in kurzer Hose auf der Seeterasse des Landhauses. Mit der Kälte kommen leider auch wieder die unangenehmen Nebeneffekte: Erkältungen, Husten, Schnupfen. Zum Glück hat unser Küchenchef ein wunderbares Rezept für natürlichen Hustensaft gezaubert, der Halsschmerzen lindert und die Heilung ankurbelt. Wir freuen uns auf Ihre Berichte.

Zutaten

100g Spitzwegerichblätter
500g Bio Zucker
750ml Wasser
150g Bio Honig
1 Bio Zitrone
1/2 Bio Orange
10g frisch geriebene Ingwerwurzel

Zubereitung

Die Spitzwegerichblätter waschen und abwechselnd mit insgesamt 125g Zucker in ein Glas schichten. Das Glas verschließen und an einen warmen, möglichst sonnigen Platz stellen. Am nächsten Tag, wenn sich die Blätter und der Zucker im Glas etwas gesetzt haben, das Prozedere noch einmal wiederholen. Nun allerdings das Glas (wieder an einem warmen sonnigen Platz) für ca 2-4 Wochen stehen lassen.

Diese Mischung sollte nach Ablauf der 2-4 Wochen vergoren sein. Die vergorene Mischung anschließend in einen Entsafter geben. Nun 250g Zucker mit dem Wasser, Scheiben von Zitrone und Orange und dem geriebenen Ingwer aufkochen, alles absieben und weiter kochen, bis der entstehende Sirup bis zur Hälfte reduziert ist.

Geben Sie jetzt den Saft der entsafteten Spitzwegerichblätter zur Zuckermischung und kochen Sie alles erneut, bis ein dickflüssiger Sirup entstanden ist. Nun noch den Honig hinzufügen und in eine Flasche abfüllen. Der Sirup sollte kühl und dunkel gelagert werden.

Zur Dosierung empfehlen wir 3 bis 5 mal täglich einen Teelöffel des Sirups.