Jetzt online immer zum besten Preis buchen >> Jetzt online buchen

Brandenburg Aktiv Veröffentlicht: 16. September 2019

Wander-Tour 5: Ein kleiner Mammutmarsch

Komoot Streckenlevel: Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Die fünfte Wander-Tour ist die mit Abstand schwierigste Tour. Mit ca. 27 km stellt sie eine Herausforderung dar, die nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Den Namen „kleiner Mammutmarsch“ hat sie allemal verdient und zählt tatsächlich fast in die Kategorie „Little Mammut“. Sollten Sie mit all den „Mammut“-Begrifflichkeiten in Verbindung mit Wander-Sport nicht direkt etwas anfangen können, dann schauen Sie einfach mal auf der Website mammutmarsch.de vorbei.

Natürlich können Sie auch erstmal auf dem Fahrrad ein Gefühl für die Strecke bekommen. Schauen Sie dafür gerne bei unserer Fahrrad-Tour 2 vorbei, die eine sehr ähnliche Streckenführung hat.

Hier geht es zur entsprechenden Google-Route.

 

Wir starten die Tour vom Landhaus aus in Richtung Bredereiche. Auf angenehmen Wanderpfaden geht es mitten durch den Wald vorbei am Schulzensee. Hier können Sie kurz verweilen und sich im Wassser erfrischen. Weiter geht es auf direktem Wege nach bzw. durch Bredereiche hindurch, über die Havel und entlang ihrer Windungen auf einem idyllischen Waldpfad in Richtung Stolpsee. Wir empfehlen hier die Streckenführung auf Komoot, da der Waldpfad auf Google Maps nicht verzeichnet ist. Der Stolpsee bietet Gelegenheit am Ufer zu verweilen oder auch für ein paar erfrischende Schwimmzüge ins kühle Nass einzutauchen.

Die Route führt Sie weiter ans Ende des Stolpsees und zur an der Siggelhavel gelegenen Eisenbahnfähre zu Fürstenberg/Havel. Seit 1993 steht sie unter Denkmalschutz. Entlang der Siggelhavel geht es über die Baalenseebrücke, mit schönem Blick auf den Baalensee zur Linken und den Schwedtsee zur Rechten, direkt ins Zentrum von Fürstenberg/Havel. Der Stadtpark Fürstenberg gegenüber dem Schloss ist perfekt geeignet für eine weitere Pause, bevor es dann auf den letzten Teil der Tour geht.

Hinaus aus der Stadt und über die Himmelpforter Landstraße geht es weiter, vorbei an der „Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück“, in Richtung Ziel. Zwischen Sidowsee und Stolpsee hindurch geht es durch das Dorf wieder zurück zum Ausgangspunkt der Tour, ins Landhaus Himmelpfort am See, wo Sie sich als stolze Bezwinger unserer kleinen Mammut-Tour feiern können!