Kultursommer Himmelpfort 2018

Seit mehr als 15 Jahren bereichern die Klassiktage das Himmelpforter Kulturangebot, seit 5 Jahren gibt es immer wieder Veranstaltungen in der Mühle Himmelpfort und ab 2018 gibt es einen gemeinsamen Weg! Aus den einzelnen Aktivitäten mehrerer Veranstalter wird nun der

Kultursommer Himmelpfort 2018

Das Landhaus Himmelpfort am See, die Salzmann-Bibliothek, die Bürgerstiftung Kulturerbe Himmelpfort und der Kulturverein Craftwerk e.V. haben ein gemeinsames Ziel:

Himmelpfort und die Region als Standort für anspruchsvolle Kulturangebote zu etablieren.

Das Programm

03.06.2018: Andreas Wittmann und Christian Brembeck: Benefiz-Konzert für das Brauhaus

23.06.2018: Das Ferenc Snétberger Trio im Saal der Mühle, Benefiz für das Brauhaus

01.07.2018: Charlotte Link auf dem „Roten Sofa“

20.07.2018: Das Traumschüff: Bibergeil am Ufer des Landhaus Himmelpfort am See

21.07.2018: Das Traumschüff: Treue Hände am Ufer des Landhaus Himmelpfort am See

22.07.2018: Das Traumschüff: Planet Acasio am Ufer des Landhaus Himmelpfort am See

11.08.2018: Harald Blüchel spielt am Flügel im Saal der Mühle Himmelpfort

18.08.2018: Leipziger Kammerphilharmonie: Sommerserenaden im Landhaus Himmelpfort am See

24.08.2018: Konzert an der Klassischen Gitarre in der Kirche

25.08.2018: das Bohemian Symphony Orchestra Prag im Brauhaus

08.09.2018: Harald Blüchel spielt am Flügel im Saal der Mühle Himmelpfort

16.09.2018: Das Rote Sofa: Lesung und Musik

jeden Donnerstag auf der Café-Terrasse am Haus des Gastes: Himmelpforter Sommerbühne


Weitere Informationen und das detaillierte Programm zum Kultursommer Himmelpfort 2018 finden Sie auf der Website des Craftwerk e.V.

Stellenausschreibung Restaurantfachkraft o. Hotelfachkraft

Du bist nicht komplett verpeilt, bist in der Lage dich im Supermarkt mit Grundnahrungsmitteln zu versorgen, scheiterst nicht am EC-Terminal, brauchst nicht in den nächsten 5 Wochen ein Urlaubssemester, du kannst die Uhr lesen, musst nicht alle drei Minuten eine WhatsApp schreiben, Facebook checken, kannst Grundrechenarten, kannst dich in deutscher und englischer Sprache verständigen, du kannst Dir vorstellen mindestens fünfmal die Woche zu arbeiten?

Dann melde Dich bei uns!

Restaurantfachkraft/Hotelfachkraft (m/w)

Deine Aufgaben:

  • Servicearbeiten im hauseigenen Restaurant mit 30 Sitzplätzen
  • Gastgeber von Tagungen und Seminaren
  • Gastgeber von Feierlichkeiten

Das bringst du mit:

  • Ausbildung zur Hotelfachkraft/Restaurantfachkraft und Berufserfahrung
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Eine offene und fröhliche Persönlichkeit
  • Teamgeist
  • Motivation
  • Spaß an der Arbeit direkt am Gast

Das bekommst du:

  • Anstellung ohne saisonale Befristung 30 Std. pro Woche
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Eine junge und dynamische Geschäftsführung, offen und innovativ
  • Ein angenehmes Arbeitsumfeld mit super Kollegen

Du findest dich in der Anzeige wieder und wir haben Dein Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über deine vollständigen Bewerbungsunterlagen an:

Landhaus Himmelpfort am See, Eichberg 10, 16789 Fürstenberg/Havel
oder per E-Mail an: kontakt@landhaus-himmelpfort.de

Radfahren in Brandenburg

Brandenburg ist der ideale Ort für eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten. Vor allem im Frühling und Sommer bietet sich die Region mit ihren vielen facettenreichen Radwegen für einen Ausflug in die Natur an. Ob Tagestour, Wochenendausflug oder ein kompletter Urlaub auf dem Drahtesel – für jeden Radler findet sich eine passende Route. Die idyllische Landschaft und die vielen schönen Orte, welche es zu sehen gibt, machen jede Tour zu einem echten Erlebnis.

Himmelpfort_Ruinen-Zisterzienserkloster

Historische Stadtkerne und faszinierende Burgen

Die unterschiedlichen Radwege sind mit unter über 400km lang. So radeln Sie vorbei an schier endlosen Seen, Wiesen und Wäldern, passieren historische Stadtkerne und lassen die faszinierenden Burgen, Schlösser und Klöster auf sich wirken. Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, ob eine Route komplett befahren oder unterbrochen und in einem der vielen Städte und Orte eingekehrt wird.

seen-kultur-radweg-karte

Karte Seen-Kultur-Radweg – Quelle: Radeln in Brandenburg

Wir möchten Ihnen den Seen-Kultur-Radweg vorstellen, welcher sich über ca. 213 km von Neuruppin über Rheinsberg entlang des Grienericksees, Fürstenberg/Havel bis nach Hennigsdorf erstreckt. Es ist eine Rundtour, die ca. 11 Stunden Fahrzeit benötigt.

Auf der Strecke liegen das klassizistische Neuruppin, Geburtsstadt von Fontane und Schinkel, Rheinsberg mit Schloss und Park, malerisch am Grienericksee gelegen, Neuglobsow am Stechlinsee und Zehdenick mit Zisterzienserkloster. Über Friedrichsthal gelangt man nach Oranienburg, wo ein wunderbares Barockschloss steht. Die Tour schließt über Hennigsdorf, Kremmen, Sommerfeld und Radensleben zum Ausgangsort Neuruppin.

Schloss Rheinsberg – Quelle: Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Ein Großteil der Radwege ab 150km ist vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V.) zertifiziert. Sie zeichnen sich durch eine hervorragende Oberfläche, durchgehende Beschilderung und zahlreiche Rast- wie auch Übernachtungsmöglichkeiten aus. Wir haben Ihnen eine kleine Auswahl an Ressourcen zusammengestellt, damit Sie die perfekte Strecke für Ihre Tour schnell und unkompliziert finden.

Links

Radtouren und Radwege in Brandenburg – Reiseland Brandenburg

„Entlang der Flüsse Elbe, Oder, Havel, Spree radeln, umgeben von ursprünglicher Natur, die Nacht in fahrradfreundlichen Hotels verbringen und hier und da an einem der über 3000 Seen Pause machen. Das ist Radwandern durch Brandenburg!“

Interaktive Karte zur Planung von Rad- oder Wandertour – Radeln in Brandenburg

Flyer & Broschüren zum Land Brandenburg (Radkarten, Wandertipps, Events etc.)

Regionale Touren

Etappe auf dem Havelradweg (80,4 km) | Fürstenberg/Havel

Uckermärkischer Radrundweg (260 km) | 3 Sterne (ADFC)

Fernradwege über 100 km

Spreeradweg (196 km) | 4 Sterne (ADFC)

Oder-Neiße-Radweg (282 km) | 4 Sterne (ADFC)

Dahme-Radweg (123 km) | 4 Sterne (ADFC)

Seenland-Route (186 km) | 3 Sterne (ADFC)

Weihnachtspostamt Himmelpfort

Himmelpfort und der Weihnachtsmann sind seit mittlerweile 30 Jahren untrennbar miteinander verbunden. Als 1984 zum ersten Mal zwei Kinder aus Berlin und Sachsen an den Weihnachtsmann in Himmelpfort schrieben, fing alles an. Da die damalige Mitarbeiterin der Post Conny Matzke nicht wusste, was sie mit den Briefen machen sollte und sie nicht mit der Bemerkung „Empfänger unbekannt“ zurück schicken wollte, beantwortete sie die Briefe eigenhändig.

weihnachtspostfiliale-himmelpfort2

Als die beiden Kinder die beantworteten Briefe erhielten müssen sie ihren Freunden von der Antwort erzählt haben. Denn im nächsten Jahr trafen bereits 75 Briefe adressiert an den Weihnachtsmann in Himmelpfort ein. So entstand die Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort.

Seit 1990 fanden immer mehr Briefe ihren Weg nach Himmelpfort. Während der Adventszeit waren es bis zu 2000 Briefe pro Woche, die es zu beantworten galt. Bedingt durch das große Interesse stellte die Deutsche Post ab 1995 „Weihnachtsengel“ ein, die dem Weihnachtsmann bei der Beantwortung der Briefe helfen sollten.

Himmelpfort Weihnachtspostamt

Adresse des Weihnachtsmanns

An den Weihnachtsmann
Weihnachtspostfiliale
16798 Himmelpfort

Die Briefe können auch gerne persönlich im Weihnachtspostamt abgeben und dem Weihnachtsmann überreicht werden. Dabei wird jeder Brief selbstverständlich individuell beantwortet.

Das Weihnachtspostamt in Himmelpfort wird von der Deutschen Post betrieben.

Öffnungszeiten der Postfiliale

Das Weihnachtspostamt in Himmelpfort öffnet am 17. November 2016 um 10:30 Uhr. Das Weihnachtspostamt ist dann zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet:

Montag bis Freitag: 9:30 bis 17 Uhr
Samstag: 11 bis 16 Uhr
Sonntag: 11 bis 16 Uhr
Heiligabend: 9 bis 11 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die fleißigen Helfer des Weihnachtsmanns Montag bis Freitag von 12 bis 12:30 Uhr eine Pause machen.

Briefe aus 71 Ländern

Die Zahl an Briefen, die jedes Jahr in Himmelpfort eintreffen nimmt Jahr für Jahr zu. 1984 waren es erst 2 Briefe, 1985 schon 75 Stück. 1999 waren es 179.000 und 2015 kamen 302.000 Wunschzettel aus der ganzen Welt in Himmelpfort an. Der Rekord liegt aktuell bei 312.000 Wunschzetteln im Jahr 2014.

Dabei schreiben besonders viele Kinder aus Taiwan, gefolgt von Polen und Japan. Damit jedes der Kinder die Antwort des Weihnachtsmanns versteht, antworten seine Helferinnen neben Deutsch in 17 weiteren Sprachen.


Copyright Fotos: Deutsche Post AG, REGiO-Nord

Die Geschichte des Landhauses

Das Landhaus Himmelpfort am See wurde 1921 von dem Mühlenbetreiber Moritz Michaelis erbaut und unter der Bezeichnung „Haus Eichberg“ als Pension und Gaststätte geführt. Nach der Chronik gehörte es zu den bekanntesten Unterkünften der Region.

Hotel Haus Eichberg alte Postkarte

Postkarte von 1938

Durch die günstige Lage am Wasser, mit Unterstellplätzen für Autos, fließendem Wasser und Zentralheizung war das Haus für seine Zeit sehr modern ausgerüstet und in dem damaligen Luftkurort Himmelpfort das erste Haus am Platze. Die Gäste wurden an der Eingangstür von den Angestellten begrüßt und auf ihr Zimmer geleitet. Für die Übernachtung zahlte man 8,5 Reichsmark.

Postkarte von 1936

Mitte der 30-er Jahre musste die jüdische Familie Michaelis Deutschland verlassen und verkaufte das „Haus Eichberg“ an einen Hotelier in Lychen, der es bis Anfang der 40-er Jahre weiter als Pension betrieb. Die näheren Umstände des Verkaufs ließen sich bis heute nicht aufklären. Bis zum Ende des Krieges und dem Einmarsch der Roten Armee in Himmelpfort im Jahr 1945 diente das „Haus Eichberg“ Berliner Krankenschwestern als Erholungsheim.

Postkarte von 1942

Nach dem Krieg wurde das „Haus Eichberg“ bis 1965 als Kinderheim genutzt und danach als Erholungsheim „Werner Schaumann“ vom FDGB.

Nach dem Fall der Mauer stand das Haus bis 1996 leer, bis es die heutigen Eigentümer von den Erben der Familie Michaelis kauften, es wieder seiner ursprünglichen Bestimmung zuführten und es als familiengeführtes Hotel bis heute im Geist der Familie Michaelis („als erstes Haus am Platz“) weiter führen.


Copyright Postkarten akpool.de